Beschreibung
  • Messung von statischen Drücken auf Oberflächen, die nicht durch Bohrungen verletzt werden dürfen.
  • Anpassung an gekrümmte Konturen durch Design aus PA-Kunststoff mit Versteifungsrippen.

Mit Hilfe der Flachdrucksonden der Serie FDSstat/xx kann der statische Druck an Körpern gemessen werden, die nicht durch Bohrungen verletzt werden dürfen. Die Anbringung erfolgt mit Klebeband. Durch die Fertigung in PA-Kunststoff als Schale mit Versteifungsrippen können die Sonden auch an gekrümmte
Konturen angepasst werden. Die Sonde ist in drei Ausführungen erhältlich, mit 30, 40 und 60 mm Durchmesser. Der Anschluss der Druckleitung erfolgt über ein Messingröhrchen mit 1 mm Durchmesser.
Die Sonden wurden im Windkanal in laminarer und turbulenter Grenzschicht vermessen. Die notwendigen Korrekturen sind aus dem Cp-Diagramm ersichtlich (siehe Technische Zeichnung).
Durch die notwendige Schlauchleitung werden die Druckschwankungen gedämpft. Im unteren Diagramm sind die Übertragungsfunktionen exemplarisch für drei Leitungslängen abgebildet.

Technische Daten
Material
PA/Messing
Abmessungen
Dicke 1,2 mm (alle Varianten)
Durchmesser 60 mm (FDSstat 60)
40 mm (FDSstat 40)
30 mm (FDSstat 30)
Menü